ERSTAUSSTATTUNG

Wenn man sich - nach reichlicher Überlegung - dazu entschlossen hat, ein kleines Kätzchen oder auch eine ältere Katze zu sich zu nehmen, ist es wichtig, schon vor dem Eintreffen des Tieres folgendes anzuschaffen:

1.
Eine Transportbox, die nicht nur zum Abholen unabdingbar ist, sondern auch für alle Tierarztbesuche etc. benutzt werden kann. Sie sollte aus Plaste sein, damit sie ab und an gesäubert/desinfiziert werden kann. Eine zusätzliche Öffnung oberhalb der Box ist von Vorteil! Und bitte beachten, das Tier wächst noch viele Monate, also nicht zu klein kaufen.

2.
3 Futternäpfe (Wassernapf, Trockenfutternapf/-spender, Naßfutternapf) - möglichst aus Keramik oder Metall. Manche Katzen bekommen Kinnakne beim Fressen aus Plastiknäpfen.

3.
Selbstverständlich darf die Katzentoilette nicht fehlen. Hier gibt es reichliche Auswahl, sie sollte groß und hoch genug sein, daß ein ausgewachsenes Tier darin stehen kann. Bei der Verwendung von Katzenstreu hat man reichliche Auswahl - hier gehen die Meinungen auseinander. Wir bevorzugen Katzenstreu, was zuverlässig klumpt und zusätzlich eine angenehme Duftnote verbreitet (Frühlingsduft, Babypuderduft etc.).

4.
Dann ein absolutes Muß ist ein stabiler Kratzbaum, wo evtl. auch eine Kuschelhöhle, eine Schlafmulde oder ein höherer Sitz vorhanden sind. Ich persönlich bevorzuge Kratzbäume mit Kratzstämmen von einem Durchmesser von 9 cm, da ausgewachsene Katzen, vor allem Kater sehr viel Kraft entwickeln. Diese sollte auf einer Seite zumindest so hoch sein, daß die Katze ausgestreckt ihre Krallen schärfen kann. Wer über mehr Raummöglichkeiten verfügt, kann sich auch zusätzlich einen ca. 60 cm hohen Kratzstamm in einer Ecke hinstellen. Er wird von meinen Katzen sehr häufig beim Vorbeigehen genutzt. Selbst Kokusmatten an Ein-/Ausgängen zur Eingangstür bzw. Terrasse werden zum Krallenabwetzen benutzt.

5.
Selbstverständlich sollte die Katze auch ihr Katzenbettchen, -korb, -höhle etc. haben, wo sie sich einkuscheln bzw. zurückziehen kann und einfach mal ihre Ruhe hat.

6.
Und zuguterletzt sollte auch Spielzeug vorhanden sein. Klapperbälle, Spielmäuse, evtl. auch ein Rascheltunnel. Catnipkissen sind auch heiß umkämpft. Sehr gut kommt ebenfalls eine Spielschiene bzw. ein Spielrondell an, wo eine Kugel innen gefangen werden kann. Zooplus hat eine reichliche Auswahl davon. Vorsicht: Spielangeln sind sehr beliebt bei Katzen, sollten aber nur unter Aufsicht verwendet werden, da bei der längeren Schnur Strangulationsgefahr besteht!


7. Pflegeartikel wie Kamm, Bürste sind gerade in der Zeit des Haarwechsels von Vorteil. Auch die Entwurmungspräparate, die jedes halbe Jahr eingegeben werden, sollten nicht erst auf den letzten Drücker besorgt werden!

zurück

KONTAKT / IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
 
Galerie Youngsters Kittens Cats Wissenswertes Über uns News Home